Studierende und ein Dozent vor einem Whiteboard

Delegationsbesuch von finnischer Partnerhochschule und Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur strategischen Kooperation

Delegationsbesuch TAMK
Vertragsunterzeichnung durch die Präsidenten Tapio Kujala (TAMK) und Robert Grebner (FHWS).

Nachdem Delegationsbesuche pandemiebedingt lange Zeit nicht möglich waren, war es diese Woche endlich einmal wieder so weit: Am 3. und 4. Mai besuchten vier Vertreter:innen der Tampere University of Applied Sciences (TAMK) unter der Leitung des Präsidenten, Tapio Kujala, die FHWS. Auch wenn beide Hochschulen unlängst im Rahmen einer EU-Antragstellung bereits eng und gut zusammengearbeitet haben, ist die Partnerschaft zwischen der FHWS und der TAMK noch recht jung. So war dies der erste Besuch einer Delegation von der TAMK an unserer Hochschule.

In den zwei Tagen besuchten unsere Gäste einige Gebäude und Labore der FHWS in Würzburg und Schweinfurt sowie die Röntgen-Gedächtnisstätte. Außerdem fand ein Austausch mit der Hochschulleitung und dem Hochschulservice Internationales zur Erörterung und Entwicklung von Kooperationsmöglichkeiten statt. Am Ende wurde eine gemeinsame Absichtserklärung zur strategischen Kooperation von den beiden Präsidenten unterzeichnet. Voraussichtlich im August findet ein Gegenbesuch von Vertreter:innen der FHWS an der TAMK statt, um die vielen entwickelten Kooperationsideen zu konkretisieren und die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zu besprechen.