Studierende im Gespräch

FAQ der Hochschule zu Corona

Neueste

Muss ich der Hochschule melden, dass ich COVID-19 habe?

Ja, bitte melden Sie sich dann auf jeden Fall per Mail an gesundheitsschutz[at]fhws.de.

Diese Adresse wird ausschließlich von Mitgliedern der Hochschulleitung betreut. Sie können daher sicher sein, dass diese Information nicht allgemein bekannt wird.
Die Meldung ist jedoch nötig, weil die Hochschule verpflichtet ist, eventuelle Corona-Fälle an das Gesundheitsamt zu melden, damit ggf. eine Gefahrenbewertung vorgenommen werden kann.

Hat die Bibliothek geöffnet? (20.07.2020)

Ja, die Hauptbibliotheken im Campus Ignaz-Schön-Straße sowie Münzstraße haben ab sofort von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Ab sofort sind auch die Lesesäle der Hauptbibliotheken wieder geöffnet. Bei Bedarf und je nach Verfügbarkeit wird Ihnen ein Sitzplatz zugewiesen. Genauere Informationen finden Sie auf der Seite der FHWS Bibliothek

Muss ich an Prüfungstagen etwas Besonderes beachten? (10.07.2020)

Für einen geordneten Prüfungsablauf wurden besondere Maßnahmen ergriffen. Bitte lesen Sie sich die Hinweise auf der Seite zur Prüfungsorganisation für Studierende aufmerksam durch und machen Sie sich dort mit den Wegeplänen und Eingängen Ihres Prüfungsstandortes vertraut.

Brauche ich für die Prüfung eine validierte FHWS-Card? (10.07.2020)

Nein, für die Prüfung muss Ihre FHWS-Card nicht validiert sein. Damit Sie als Prüfungsteilnehmer oder Prüfungsteilnehmerin identifiziert werden können, benötigen Sie einen Ausweis mit Foto und Namen. Es bietet sich an, die FHWS-Card zu verwenden, da Sie sie bereits beim Zutritt zum Gebäude vorzeigen müssen.

Was muss ich bei der Rückkehr nach Deutschland beachten? (17.07.2020)

Bitte beachten Sie, dass es in Deutschland derzeit vorgeschrieben ist, in geschlossenen Räumen wie Zügen, Apotheken, usw. eine Maske zu tragen.

Bei Einreise nach Deutschland aus einem Land außerhalb der EU müssen Sie nach Ihrer Ankunft für 14 Tage zu Hause in Selbstquarantäne bleiben.

Nach der Ankunft in Deutschland

  1. Bitte schicken Sie eine E-Mail an gesundheitsschutz[at]fhws.de
  2. Bei Ihrer Ankunft müssen Sie sich auch telefonisch an Ihr Gesundheitsamt wenden
    1. Schweinfurt: Telefon 09721 55745
    2. Würzburg: Telefon 0931 80030

Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne

Es besteht die Möglichkeit, die 14-tägige Quarantäne zu vermeiden, wenn Sie einen negativen Corona-Test und ein ärztliches Zeugnis vorweisen können, das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind.

  1. Das ärztliche Zeugnis sollte in englischer oder deutscher Sprache verfasst sein.
  2. Der Corona-Test sollte nicht früher als 48 Stunden vor Ihrer Reise nach Deutschland durchgeführt werden. Also ein oder zwei Tage vor Ihrem Flug. Nicht früher.

Nach der Ankunft in Schweinfurt

Nach der Ankunft sollten Sie direkt nach Hause gehen und sich an die örtliche Gesundheitsbehörde wenden und ihnen die beiden Nachweise per E-Mail senden an: qbescheide[at]lrasw.de. Danach sollten Sie die Behörde anrufen: Telefon 09721 55745.

Nach der Ankunft in Würzburg

Nach der Ankunft sollten Sie direkt nach Hause gehen und sich an die örtliche Gesundheitsbehörde wenden und ihnen die beiden Nachweise per E-Mail senden: b.hein[at]lra-wue.bayern.de und j.schuler[at]lra-wue.bayern.de.
Die Telefonnummer des Gesundheitsamts in Würzburg lautet: 0931 80030.

Nur die Gesundheitsämter können anhand Ihrer Dokumente entscheiden, ob Sie in Quarantäen bleiben sollen oder nicht.

Die E-Mail an die Gesundheitsämter soll zusätzlich folgende Daten enthalten: Name, Adresse, Telefonnummer, Herkunftsland, Land, aus dem man einreist und Tag der Anreise.

Corona-Tests

Das RKI stellt auf seinen Seiten Informationen dazu bereit, aus welchen Ländern Corona Tests akzeptiert werden. Die Dokumente sollten in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, den Corona Test am Frankfurter Flughafen durchzuführen. die Kosten betragen € 139 (Ergebnis in bis zu zwei Stunden) oder € 59 (Ergebnis in bis zu sechs Stunden).

Die dritte Möglichkeit ist, den Corona-Test in Deutschland beim Hausarzt durchzuführen. Dazu müssen Sie die örtliche Gesundheitsbehörde um eine Ausnahmegenehmigung bitten, dann einen Termin mit dem Arzt vereinbaren, den Test durchführen lassen und den medizinischen Bericht erhalten.

Was muss ich bzgl. meiner Aufenthaltserlaubnis beachten, wenn im Sommersemester nicht nach Deutschland kommen konnte? (06.07.2020)

Gemäß den Bestimmungen zur Aufenthaltserlaubnis für internationale Studierende in Deutschland gilt die Aufenthaltserlaubnis nur, wenn die Studierende sich nicht länger als 6 Monate im Ausland (außerhalb Deutschlands) aufhalten.

Wenn Sie sich jetzt in Ihrem Heimatland befinden und aufgrund der Corona-Situation nicht nach Deutschland zurückkehren können und länger als 6 Monate im Ausland bleiben, informieren Sie bitte die zuständige Ausländerbehörde Schweinfurt oder Würzburg per E-Mail:

Senden Sie in der Mail die folgende Unterlagen/Informationen:  

  • Foto des Reisepasses (Seite mit Name, Vorname, Geburtsdatum usw.)
  • Foto des letzten Stempels der Ausreise aus Deutschland oder Flugticket mit dem Datum der Ausreise
  • kurze Informationen, wann die Rückkehr nach Deutschland geplant ist.  

Diese E-Mail / Bewerbung sollte vor Ablauf der 6-Monats-Frist gesendet werden. Danach ist die Bewerbung nicht mehr möglich. Bitte schreiben Sie in die Betreffzeile der E-Mail: Antrag nach § 51 Abs. 1 Nr. 7 AufenthG  

Diese Schritte sind erforderlich, um die Gültigkeit Ihrer Aufenthaltserlaubnis nicht zu verlieren!  

Wenn Ihre Aufenthaltserlaubnis ebenfalls abläuft, müssen Sie sich erneut per E-Mail und vor dem Ablaufdatum an die Ausländerbehörde wenden.  

Eine Liste der erforderlichen Dokumente für die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis finden Sie auf der Webseite des Hochschulservice International unter Schritt 4 

Wichtig!
Bitte beachten Sie, dass die örtliche Ausländerbehörde nicht für Sie zuständig ist und Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis verlieren, wenn Sie Ihren Mietvertrag kündigen und keine Meldeadresse in Deutschland mehr haben. In diesem Fall müssen Sie erneut ein Visum bei der deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland beantragen, um nach Deutschland einreisen zu können.

Kann man wieder in der Hochschule drucken und/oder kopieren? (03.07.2020)

Nein, dies ist bis auf weiteres nicht möglich. Studierende dürfen die Hochschulgebäude nur zu bestimmten Zwecken betreten.

Auch die Kopierer/Drucker in der Bibliothek sind aktuell noch nicht zugänglich.

Brauche ich eine validierte FHWS-Card, um die Schranke zum Parkplatz zu öffnen? (30.06.2020)

Nein, die Schranken können auch mit einer nicht-validierten Karte geöffnet werden. Wenn Sie also den Parkplatz der Hochschule in Schweinfurt nutzen möchten, müssen Sie die Karte nicht extra validieren.

Dienstbetrieb

Hat die Bibliothek geöffnet? (20.07.2020)

Ja, die Hauptbibliotheken im Campus Ignaz-Schön-Straße sowie Münzstraße haben ab sofort von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Ab sofort sind auch die Lesesäle der Hauptbibliotheken wieder geöffnet. Bei Bedarf und je nach Verfügbarkeit wird Ihnen ein Sitzplatz zugewiesen. Genauere Informationen finden Sie auf der Seite der FHWS Bibliothek

Kann man wieder in der Hochschule drucken und/oder kopieren? (03.07.2020)

Nein, dies ist bis auf weiteres nicht möglich. Studierende dürfen die Hochschulgebäude nur zu bestimmten Zwecken betreten.

Auch die Kopierer/Drucker in der Bibliothek sind aktuell noch nicht zugänglich.

Brauche ich eine validierte FHWS-Card, um die Schranke zum Parkplatz zu öffnen? (30.06.2020)

Nein, die Schranken können auch mit einer nicht-validierten Karte geöffnet werden. Wenn Sie also den Parkplatz der Hochschule in Schweinfurt nutzen möchten, müssen Sie die Karte nicht extra validieren.

Ist das Hochschulmedienzentrum geöffnet? (06.05.2020)

Ausleihen und Rückgaben sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Aktuelle Informationen finden Sie immer auf den Seiten des Hochschulmedienzentrums.

Darf ich mich in den Gebäuden aufhalten, um zum Beispiel das WLAN zu nutzen? (06.05.2020)

Studierenden ist der Zutritt zu allen Gebäude aktuell grundsätzlich untersagt.
Ausnahmen sind auf einer eigenen Seite dargestellt.

Muss ich an der FHWS eine Maske tragen? (17.04.2020)

Ja, ab 20.04. ist das Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Schutzes (sog. Communitymaske) Pflicht. Diese Maskenpflicht gilt nicht nur in den Gebäuden, sondern auch auf dem Gelände der Hochschule - überall dort wo Sie Menschen begegnen oder begegnen könnten.

Wo befinden sich die Desinfektionsspender in den Gebäuden?

Aktuell befinden sich an allen Haupteingängen der FHWS Desinfektionsspender. In Schweinfurt ist zusätzlich ein Spender beim Eingang vom Personalparkplatz in der Nähe der Stechuhr.

Welche Öffnungszeiten hat nun der Hochschulservice Studium (HSST)? (22.03.2020)

Der Hochschulservice Studium (HSST) ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte wenden Sie sich in erster Linie per Mail oder telefonisch an den HSST und nutzen Sie für alle Unterlagen, die Sie ggf. abgeben möchten, die Briefkästen der Hochschule.

Lehre/Forschung

Wie wird das Wintersemester 2020/21? (26.06.2020)

Auch während des Wintersemesters 2020/21 werden die Lehrveranstaltung verstärkt digital durchgeführt werden. Nach Abstimmung mit dem Studentischen Konvent, den Abteilungs- und Fakultätsleitungen sieht die Hochschule - insbesondere aufgrund bestehender Abstandsregelungen und daraus entstehenden reduzierten Sitzplatzkapazitäten - keine Alternative, da nicht abzusehen ist, dass das Gefährdungsrisiko durch COVID-19 geringer sein wird als im Sommersemester.

Lehrveranstaltungen, die zwingend in Präsenz erforderlich sind (in Laboren oder besonderen Räumen) und/oder bereits aus dem Sommersemester ins Wintersemester verschoben wurden, sind als Präsenzveranstaltungen vorgesehen. Eine erneute Verschiebung solcher Veranstaltungen gilt es zu vermeiden.

Für Erstsemester ist ein höherer Präsenzanteil gewünscht, um ihnen einen angemessenen Einstieg ins Studium und eine positive Bindung an die Hochschule zu ermöglichen.

Wenn die dann aktuelle Situation es zulässt, soll (womöglich schrittweise) zu einem geregelten Präsenzbetrieb zurückgekehrt werden.

Wann ist Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2020/21? (26.06.2020)

Der Vorlesungsbeginn ist voraussichtlich wie gewohnt Anfang Oktober. Einzige Ausnahme sind die Erstsemesterstudierenden in NC-Bachelorstudiengängen: Für sie wurde deutschlandweit der Vorlesungsbeginn am 2. November festgelegt.

Das Ministerium arbeitet aktuell an einer Verordnung, die es den Hochschulen erlaubt den Vorlesungszeitraum weitestgehend selbst und flexibel festzulegen. Ziel ist ein gemeinsames Ende der Vorlesungszeit zu definieren, um keine weitere Belastungen für das Sommersemester 2021 zu erzeugen.

Die Hochschule wird Sie selbstverständlich über alle Änderungen rechtzeitig informieren.

Ich musst mein Pflichtpraktikum wegen Corona abbrechen oder unterbrechen? Muss ich alles noch einmal wiederholen? (22.04.2020)

Siehe dazu § 1 Abs. 8 der Abweichungssatzung:

"Die im Rahmen von grundständigen Studiengängen zu absolvierende zusammenhängende Praxisphase (Praxismodul) kann bei entsprechendem Nachweis auch in mehreren Blöcken, die in der Summe die geforderte Dauer ergeben, absolviert werden.
Alternativ kann die Mindestdauer der Praxisphase im Einzelfall auf Antrag um einen entsprechenden Anteil reduziert werden, wenn die/der Studierende nachweist, dass sie/er die im Rahmen der Praxisphase zu erwerbenden Kompetenzen teilweise anderweitig erworben hat."

Muss ich an der FHWS eine Maske tragen? (17.04.2020)

Ja, ab 20.04. ist das Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Schutzes (sog. Communitymaske) Pflicht. Diese Maskenpflicht gilt nicht nur in den Gebäuden, sondern auch auf dem Gelände der Hochschule - überall dort wo Sie Menschen begegnen oder begegnen könnten.

Können Industrieprojekte weiterlaufen? (24.03.2020)

Ja, denn neben Lehr- und Studiennotwendigkeiten zählen auch Forschungs- und Transfertätigkeiten zum notwendigen Dienstbetrieb der FHWS.

Sind Arbeiten von Studierenden in den Labors der Hochschule weiterhin möglich? (22.03.2020)

Seit Montag, 23.03.2020, dürfen Studierende die Hochschulgebäude grundsätzlich nicht mehr betreten.

Ausnahmen bezüglich Arbeiten in den Labors genehmigt die Fakultätsleitung auf Antrag der/des betreuenden Modulverantwortlichen UND des Studierenden.

Allgemeines Verhalten

Bekomme ich von der Hochschule eine Schutzmaske? (05.06.2020)

In begründeten Ausnahmefällen können Sie in der Telefonzentrale Würzburg bzw. Schweinfurt eine Einwegmaske erhalten. Als Ausnahmefall gilt z. B. wenn Sie zu einer Prüfung kommen und Ihre Maske vergessen haben.

Es besteht allerdings kein Anspruch auf eine Maske, falls die Vorräte der Hochschule erschöpft sein sollten. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Muss ich an der FHWS eine Maske tragen? (17.04.2020)

Ja, ab 20.04. ist das Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Schutzes (sog. Communitymaske) Pflicht. Diese Maskenpflicht gilt nicht nur in den Gebäuden, sondern auch auf dem Gelände der Hochschule - überall dort wo Sie Menschen begegnen oder begegnen könnten.

Woher weiß ich, ob ich einer Risikogruppe angehöre? (25.05.2020)

Bitte beachten Sie dazu das Merkblatt für Angehörige einer Risikogruppe.

Warum ist es so wichtig, aktuell auf persönliche Kontakte so weit wie möglich zu verzichten?

Mit einer Reduzierung der persönlichen Kontakte schützen Sie nicht nur sich, sondern auch alle in Ihrem Umfeld, die an Vorerkrankungen leiden oder älter sind oder weiteren Kontakt mit besonders schützenswerten Personen haben.

Genauere Infos dazu können Sie sich in einem kleinen Video des BR ansehen.

Prüfungen/Fristen

Muss ich an Prüfungstagen etwas Besonderes beachten? (10.07.2020)

Für einen geordneten Prüfungsablauf wurden besondere Maßnahmen ergriffen. Bitte lesen Sie sich die Hinweise auf der Seite zur Prüfungsorganisation für Studierende aufmerksam durch und machen Sie sich dort mit den Wegeplänen und Eingängen Ihres Prüfungsstandortes vertraut.

Brauche ich für die Prüfung eine validierte FHWS-Card? (10.07.2020)

Nein, für die Prüfung muss Ihre FHWS-Card nicht validiert sein. Damit Sie als Prüfungsteilnehmer oder Prüfungsteilnehmerin identifiziert werden können, benötigen Sie einen Ausweis mit Foto und Namen. Es bietet sich an, die FHWS-Card zu verwenden, da Sie sie bereits beim Zutritt zum Gebäude vorzeigen müssen.

Wann ist Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2020/21? (26.06.2020)

Der Vorlesungsbeginn ist voraussichtlich wie gewohnt Anfang Oktober. Einzige Ausnahme sind die Erstsemesterstudierenden in NC-Bachelorstudiengängen: Für sie wurde deutschlandweit der Vorlesungsbeginn am 2. November festgelegt.

Das Ministerium arbeitet aktuell an einer Verordnung, die es den Hochschulen erlaubt den Vorlesungszeitraum weitestgehend selbst und flexibel festzulegen. Ziel ist ein gemeinsames Ende der Vorlesungszeit zu definieren, um keine weitere Belastungen für das Sommersemester 2021 zu erzeugen.

Die Hochschule wird Sie selbstverständlich über alle Änderungen rechtzeitig informieren.

Ich gehöre einer Risikogruppe an. Kann ich während der schriftlichen Präsenzprüfungen besonders geschützt werden? (16.06.2020)

Die Hochschule möchte Studierende, die im Falle einer Erkrankung mit COVID-19 dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, besonderen Schutz bei den schriftlichen Präsenzprüfungen bieten. Bitte prüfen Sie, ob Sie zu einer Risikogruppe gehören, indem Sie ggf. mit Ihrem Arzt sprechen.

Wenn Sie zu einer sog. Risikogruppe (nach RKI Definition) gehören, müssen Sie ihre besondere Schutzbedürftigkeit durch ein ärztliches Attest nachweisen.

Mit konkretem Bezug auf das Merkblatt zu Prüfungen, in dem die bereits geplanten Schutzmaßnahmen genannt sind, soll im Attest angegeben werden, welche Maßnahmen zusätzlich angezeigt sind. Sie können dann Ihre Prüfung z. B. in gesonderten Räumen und/oder mit größeren Sicherheitsabständen schreiben.

Nutzen Sie für diese Meldung sowie die Einreichung des Attests bitte das Online-Formular, das bis einschließlich Sonntag, 28.06.2020, 24:00 Uhr, zur Verfügung steht.

Wie funktioniert das mit Erstversuch/Prüfungswiederholung im Sommersemester 2020? (29.05.2020)

Die Abweichungssatzung hat unter Umständen Auswirkungen auf die Fristen innerhalb derer Sie Prüfungen ablegen müssen. Genaue Informationen finden Sie übersichtlich dargestellt auf den FAQ-Seiten des Hochschulservice Studium.

Ich musst mein Pflichtpraktikum wegen Corona abbrechen oder unterbrechen? Muss ich alles noch einmal wiederholen? (22.04.2020)

Siehe dazu § 1 Abs. 8 der Abweichungssatzung:

"Die im Rahmen von grundständigen Studiengängen zu absolvierende zusammenhängende Praxisphase (Praxismodul) kann bei entsprechendem Nachweis auch in mehreren Blöcken, die in der Summe die geforderte Dauer ergeben, absolviert werden.
Alternativ kann die Mindestdauer der Praxisphase im Einzelfall auf Antrag um einen entsprechenden Anteil reduziert werden, wenn die/der Studierende nachweist, dass sie/er die im Rahmen der Praxisphase zu erwerbenden Kompetenzen teilweise anderweitig erworben hat."

Wenn ich eine Prüfung im SoSe 2020 schreibe, zwar bestehe, aber mich trotzdem verbessern will. Geht das? (22.04.2020)

Siehe dazu § 1 Abs. 6 der Abweichungssatzung:

"Prüfungen mit Ausnahme der Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten), die im Sommersemester 2020 angetreten und bestanden werden, können im Rahmen der Notenverbesserung im Wintersemester 2020/2021 nochmals angetreten werden.

Eine Anrechnung auf das Wiederholungskontingent gemäß § 37 Absatz 2 APO erfolgt nicht."

Gibt es einen Freischuss/Freiversuch für Prüfungen im SoSe 2020? (22.04.2020)

Siehe dazu § 1 Abs. 5 der Abweichungssatzung:

"Prüfungen mit Ausnahme der Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten), die im Sommersemester 2020 angetreten und nicht bestanden werden, werden nicht auf das Versuchskontingent gemäß § 36 Absatz 1 APO angerechnet."

Was ändert sich bei den Fristen für Prüfungen? (22.04.2020)

Siehe dazu § 1 Abs. 2 der Abweichungssatzung:

"Mit Ausnahme der Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten) wird für die Regelfristen gemäß § 39 Absatz 1 APO für das Sommersemester 2020 von Amts wegen Fristverlängerung um ein Semester gewährt.

Gleiches gilt für die Fristen der Wiederholungsprüfungen gemäß  § 36 Absatz 2 APO, soweit die Wiederholungsprüfungen fristbedingt im Sommersemester 2020 abzulegen sind. Bei der Berechnung der Frist gemäß § 39 Absatz 2 APO bleibt das Sommersemester 2020 außer Betracht.

Ein Antrag an den Hochschulservice Studium ist hierfür jeweils nicht notwendig."

Finden die Prüfungseinsichtnahme WS 2019/20 weiterhin statt? (akt. 16.04.2020)

Die Prüfungseinsicht ist entsprechend dem aktualisierten akademischen Kalender für das Sommersemester 2020 zu den dort beschriebenen Bedingungen möglich.

Bitte beachten Sie: Eine Prüfungseinsicht in Anwesenheit der Prüfer/innen kann frühestens gewährt werden, sobald der gewöhnliche Vorlesungsbetrieb (Präsenzlehre) wieder aufgenommen worden ist.
Während des gesamten Zeitraums der Einsichtnahme kann die Prüfungseinsicht in IT-gestützter Form gewährt werden.
Die Modalitäten der Prüfungseinsicht (Art, Ort und Zeit) werden jeweils von den Prüferinnen und Prüfern bestimmt und in geeigneter Weise bekannt gegeben. Bezüglich der Prüfungsarbeiten von Lehrbeauftragten werden die Modalitäten der Prüfungseinsicht von der zuständigen Prüfungskommission festgelegt und bekannt gegeben.

Kann ich für das Sommersemester 2020 ein Urlaubssemester beantragen? (30.03.2020)

Grundsätzlich können Sie wie für jedes Semester auch für das Sommersemester 2020 aus wichtigem Grund und mit entsprechenden Nachweisen ein Urlaubssemester beantragen.

Wir empfehlen Ihnen jedoch wärmstens, zunächst den aktuellen Vorlesungsbeginn abzuwarten.

Wichtige Gründe für ein Urlaubssemester sind zum Beispiel

  • längere Erkrankung
  • Mutterschutz/Elternzeit
  • Pflege eines nahen Angehörigen
  • (Soziales) Engagement im Rahmen der Corona-Pandemie
Was bedeutet die Corona-Pandemie als wichtiger Grund für ein Urlaubssemester? (30.03.2020)

Wenn Sie die Corona-Pandemie als wichtigen Grund für ein Urlaubssemester angeben, beachten Sie bitte folgendes:

Nur wenn Sie im Rahmen der Corona-Pandemie (soziales) Engagement zeigen, z. B. längere Arbeit in der Landwirtschaft als Erntehelfer oder Arbeit im von der Pandemie betroffenen medizinischen/sozialen Bereich, können Sie Corona-bedingt beurlaubt werden. Nur in diesem speziellen Fall, ist die Teilnahme am Erstversuch von Prüfungen trotzdem möglich.

Darf ich in jeder Art von Urlaubssemester den Erstversuch einer Prüfung ablegen? (27.03.2020)

Die Möglichkeit, den Erstversuch von Prüfungen abzulegen, gilt (selbstverständlich) nur für Corona-bedingte Urlaubssemester.

Hier war für den Prüfungsausschuss die Überlegung maßgeblich, dass für Studierende, die sich in der aktuellen Krise sozial engagieren, keine prüfungsrechtlichen Nachteile entstehen sollen.

Für Beurlaubungen aus anderen Gründen besteht kein Anlass für eine Sonderregelung.

Muss ich dem Antrag auf Corona-bedingtes (!) Urlaubssemester Nachweise beifügen? Welche? (27.03.2020)

Wenn Nachweise vorhanden sind, sind diese vorzulegen (z.B. Arbeitsbescheinigungen, Atteste).

Nicht bei jeder Corona-bedingten Einschränkung wird es jedoch förmliche Dokumente darüber geben. Der Prüfungsausschuss akzeptiert deshalb auch eine Glaubhaftmachung der maßgeblichen Gründe, die das Studium individuell beeinträchtigen (z.B. Nachbarschaftshilfen o.ä.).

Achtung: Nicht ausreichend ist jedoch der pauschale (allgemeine) Hinweise auf "Corona", insbesondere nicht der Hinweis auf den verspäteten Vorlesungsbetrieb oder eine etwaige (partielle) Umstellung auf online-Lehre.

Darf ich trotz Urlaubssemester wegen der Corona-Pandemie im Sommer 2020 den Erstversuch einer Prüfung schreiben? (24.03.2020)

Ja, denn der Prüfungsausschuss hat dazu am 23.03.2020 den folgenden Beschluss gefasst:

Wer Corona-bedingt beurlaubt worden ist, darf im Sommersemester 2020 abweichend von § 35 Abs. 1 Satz 1 APO auch erstmals Studien- und Prüfungsleistungen ablegen.

Gibt es eine Änderung des Semesterterminplanes/Prüfungszeitraumes? (19.03.2020)

Ja, der Semesterterminplan wurde angepasst.

Bestehen Änderungen der Fristen? (Bachelor-/Masterarbeit, Projekte, etc.) (22.03.2020)

Laut Beschluss des Prüfungsausschuss vom 20.03.2020 werden die Fristen für alle Abschlussarbeiten, die zu Beginn des Sommersemesters 2020 (am 15.03.2020) noch liefen pauschal um fünf Wochen verlängert. Sie müssen dazu keinen Antrag auf Fristverlängerung abgeben.

Außerdem beginnt die Bearbeitungsfrist für Arbeiten, die im Sommersemester 2020 vor dem 20.04.2020 angemeldet oder ausgegeben worden sind, erst am 20.4.2020.
Dabei obliegt es den jeweiligen Prüfenden und Aufgabenstellenden, je nach Art und Thema der Arbeit sowie Studienfortschritt der Bearbeiter/innen abzuwägen, ob eine Aufgabenstellung noch vor dem 20.4.2020 erfolgt oder auf die Zeit ab 20.4.2020 verschoben werden kann.

Falls der Studienbetrieb im Sommersemester 2020 erst später als am 20.4.2020 begin-nen sollte, werden die vorstehenden Beschlüsse entsprechend angepasst.

Sonstiges

Wie kann ich meine FHWS-Card validieren? (25.06.2020)

In Würzburg ist der Zugang zum Validierungsautomaten während der unten genannten Öffnungszeiten über den Eingang der Münzstraße 12 möglich.

In Schweinfurt ist der Zugang zum Validierungsautomaten ab Mittwoch, 24.06.2020, über den Eingang Ignaz-Schön-Straße 11 gleichermaßen möglich.

Öffnungszeiten in Würzburg und Schweinfurt:
Montag bis Freitag, jeweils 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00.

Gibt es irgendwo eine finanzielle Nothilfe für Studierende? (16.06.2020)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.

Online-Beantragung hier: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020, 12 Uhr mittags, online beantragt werden. Aus technischen Gründen können die Anträge aber erst ab 25. Juni 2020 bearbeitet, geprüft und ggf. Auszahlungen veranlasst werden.

Die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe:

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe:
Telefon 0800 26 23 003
E-Mail ueberbrueckungshilfe-studierende[at]bmbf.bund.de

Offizielle Pressemitteilung des BMBF und des Deutschen Studentenwerks zur Überbrückungshilfe als PDF-Dokument.

Bitte beachten Sie:
Die BMBF-Überbrückungshilfe ist nicht die einzige Finanzierungsmöglichkeit! Sprechen Sie das Studentenwerk auf weitere Möglichkeiten allgemein oder in Verbindung mit der Pandemie an.

Ist das Semesterticket nutzbar, auch wenn meine Karte nicht validiert ist? (17.06.2020)

Das hängt von Ihrem Studienstandort ab:

In Schweinfurt genügt als Nachweis des Semestertickets noch bis Ende Juni eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung zusammen mit einem Ausweisdokument.
Ab Mittwoch, 24.06.2020, wird der Eingang Ignaz-Schön-Straße 11 täglich (außer an Wochenenden) jweils von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, damit Sie geordnet zum Validierungsautomaten geschleust werden können.

In Würzburg müssen Sie Ihre für das Sommersemester validierte FHWS Card vorzeigen. Daher ist ab Montag, den 08.06.2020, der Zugang zum Validierungsautomaten in der Münzstraße 12 möglich. Öffnungszeiten ausschließlich: Montag bis Freitag, jeweils 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr (nicht an Feiertagen). Außerhalb dieser Zeiten ist der Zugang nicht möglich, den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten!

Wie kann ich in Schweinfurt meine FHWS Card mit Guthaben aufladen, um im Wohnheim die Waschmaschinen nutzen zu können? (01.04.2020)

Damit Studierende die FHWS-Card für die Waschmaschinen im Studentenwohnheim in Schweinfurt nutzen können, hat sich die FHWS dazu entschlossen, jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Studierenden Zugang zum Gebäude zu gewähren. Hierzu wird in Schweinfurt die direkte Außentür bei der Mensa (zum Parkplatz Rundbau) geöffnet werden.

Es darf sich immer nur eine Person im Gebäude und am Automaten befinden.  Es gilt Maskenpflicht! Die wartenden Studierenden müssen in geordneten Abständen von mindestens eineinhalb Metern in einer Schlange anstehen. Wer seine Karte aufgeladen hat, muss das Gelände direkt wieder verlassen. Es wird empfohlen die Desinfektionsspender zu nutzen.

Erweitertes Angebot für Studenten-/Aushilfsjobs (24.03.2020)

Das Landratsamt Schweinfurt hat seine Praktikumsbörse kurzfristig erweitert. Viele Unternehmen benötigen Aushilfskräfte und Unterstützung, insbesondere der Lebensmittelhandel und landwirtschaftliche Betriebe. Daher hat das Landratsamt die Praktikumsbörse für die Region Schweinfurt erweitert.

Nutzen Sie zur gezielten Suche bitte die Kategorie "Aushilfsjobs in der Corona-Krise".

Studentenwerk (27.04.2020)

Aktuelle Informationen zu den Beratungsservices des Studentenwerks finden Sie auf der Seite zu Corona des Studentenwerks.

Ergänzung vom 27.04.2020:

In Würzburg ist ein "Mensa To Go"-Angebot eingeführt worden (Vorbestellung nötig). Nähere Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf den News-Seiten des Studentenwerks Würzburg.

Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (18.03.2020)

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat ein eigenes FAQ - Grundlegendes zum Hochschulbetrieb, zur Forschung und zum kulturellen Leben erstellt.