FHWS Standort Sanderheinrichsleitenweg in Würzburg

Bericht Januar - Ramiyro Porras Vigil

13.10.2021 | Erfahrungsberichte Ramiyro Porras Vigil

1. Wie hast du Silvester gefeiert?

Ich habe Silvester mit ein paar Freunden gefeiert, die ich in Spanien besucht habe. Ich war in Barcelona und hatte genug Zeit, um die Stadt kennenzulernen, meine Freunde zu sehen und mit ihnen und ihren Familien zu feiern. Es war eine tolle Erfahrung und hoffe, bald wieder dorthin zu fliegen.

2. Hast du einen Teilzeit-Studierenden-Job? Was sind deine Erfahrungen?

Im Moment noch nicht. Jetzt im ersten Semester wollte ich erstmal sehen wie es mit den Vorlesungen läuft und mich an den Studiengang gewöhnen. Und ich wollte mein Deutsch verbessern. Aber ich möchte mir bald einen Job suchen, eventuell beginne ich mit der Suche nach den Prüfungen.

3. Denkst du, Job und Studium lassen sich miteinander vereinbaren oder denkst du, das Studium wird dadurch beeinflusst?

Ich glaube es kommt immer auf die Person an. Ich habe eine Menge Freunde, die neben dem Studium arbeiten. Man muss einfach sehr gut organisiert sein und die Stunden und Vorlesungen gut planen.

4. Hast du neue Interessen oder Leidenschaften entdeckt, seit du in Deutschland bist? Was machst du in deiner Freizeit?

Am Anfang des Semesters habe ich mit Fußball angefangen, das hatte ich lange nicht mehr gespielt. Allerdings habe ich vor den Prüfungen aufgehört hinzugehen. Eine meiner Lieblingssportarten ist Squash und ich war auch ein paar Mal spielen. Allerdings habe ich die Halle erst am Ende des Jahres entdeckt und deswegen war ich noch nicht so oft dort. In meiner Freizeit versuche ich aktiv zu bleiben. Ich treffe mich gerne mit Freunden zum Ausgehen oder Kochen, gehe gerne ins Kino oder feiern im Club.

5. Hast du an allen Vorlesungen teilgenommen oder gab es welche, zu denen du nicht gegangen bist? Gibt es dieses Semester ein Projekt oder eine Gruppenarbeit? Ist die Art des Lehrens an der FHWS anders im Vergleich zu anderen Hochschulen, die du schon besucht hast?

Ja. Ich gehe zu allen Veranstaltungen. Es sind alles Vorlesungen mit einer Prüfung am Ende, die zu 100% die Endnote für das Fach ist. Dieses Semester habe ich keine Gruppenarbeiten, Projekte oder Präsentationen.

6. Wie viel Geld gibst du im Monat aus? Wie viel Geld benötigst du für einen guten Lebensstil in deiner Stadt?

Ich denke im Durchschnitt liegen die Mieten hier zwischen 300€ und 400€. Für Essen gebe ich im Monat zwischen 150€ und 250€ aus. Das kommt immer darauf an, ob man lieber zuhause isst oder ins Restaurant geht. Ich koche ganz gerne zuhause um Geld zu sparen. Meistens ist das auch gesünder und ich koche sowieso gerne.

7. Was war bis jetzt das Schwierigste hier in Deutschland?

Eigentlich gar nichts. Mir kommt nichts schwierig vor. Ich wusste wohin ich gehe und ich bin offen hier angereist. Natürlich gibt es Dinge, an die man sich erst gewöhnen muss und Sprachenlernen passiert auch nicht so einfach über Nacht. Aber man wird immer ein bisschen besser.

8. Was ist deine Lieblingsveranstaltung im Studiengang?

Dieses Semester hat mir „Economic Science“ am besten gefallen. Es ist in zwei Teile aufgeteilt und ich habe zwei Dozierende. Beide sind super aber bei einem der Dozierenden merkt man sofort, dass ihm das Thema gefällt. Er weiß super viel zu den einzelnen Themen und an der Art und Weise wie er spricht und mit den Studierenden redet, merkt man einfach, dass ihm sein Job Spaß macht. Die Vorlesung war wirklich super.