Studierende in einem Labor

Auslandsstudium

Studienaufenthalte im Ausland erfordern eine rechtzeitige und gründliche Vorbereitung. Bei der Planung müssen Sie sich über den Zeitpunkt und die Dauer des Auslandsstudiums im Klaren sein. Zusätzlich müssen Sie bei der Länderwahl und der Wahl der Gasthochschule Ihre Fremdsprachenkenntnisse berücksichtigen.

Die FHWS steht weltweit mit mehr als 230 Partnerhochschulen in Verbindung. Die Auslandsbeauftragten der Fakultäten sind Ihnen bei der Wahl der Gasthochschule sowie bei der Fächerwahl behilflich und beraten Sie gerne.

Freemover: Sollte Ihnen keine der FHWS-Partnerhochschulen zusagen, haben Sie die Möglichkeit, als „Freemover“ Ihren Auslandsaufenthalt selbst zu organisieren und an eine Hochschule Ihrer Wahl zu gehen. Bedenken Sie hierbei, dass die eigenständige Organisation des Aufenthalts mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden ist und dass anfallende Studiengebühren selbst getragen werden müssen. Eine gute Vorbereitung und Absprache mit dem Auslandsbeauftragen Ihrer Fakultät ist dringend zu empfehlen. Den Auslandsstudienaufenthalt melden Sie bitte beim Hochschulservice Internationales über das Portal MoveON (Freemover) an und schreiben uns eine kurze E-Mail. Zur finanziellen Unterstützung des Freemover-Aufenthalts können Sie sich beim HSIN um ein PROMOS-Stipendium bewerben.

Für die Organisation des Auslandsaufenthaltes sollten Sie etwa ein Jahr Vorlauf kalkulieren.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise unter Visum und Gesundheitsbescheinigung. Dort finden Sie außerdem wichtige Hinweise zur Auslandsmobilität mit dem Vereinigten Königreich ab 2021.

Die Bewerbungsfristen um einen Studienplatz an einer der FHWS-Partnerhochschulen lauten wie folgt:
01.11. - 31.01. für einen Aufenthalt im darauffolgenden Wintersemester
01.05. - 30.06. für einen Aufenthalt im darauffolgenden Sommersemester

Grundsätzlich gilt: Ein Auslandsaufenthalt muss gut und weit im Voraus geplant werden. Gerade die Frage nach der Finanzierung ist dabei ein sehr wichtiger Aspekt. Es gibt zahlreiche Unterstützungs- und Förderungsmöglichkeiten, von denen wir Ihnen hier die wichtigsten vorstellen:

Informationen zu diesen Programmen sehen Sie weiter unten unter Studium EU bzw. Studium NON-EU. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie unter Finanzierung. Informationen zum Erasmus+ Programm finden Sie außerdem unter Erasmus+.

Bitte informieren Sie sich im Zuge Ihrer Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt über die Gasthochschule. Sie sind verpflichtet, selbstständig Informationen zu Studienangebot, Sprachvoraussetzungen (erforderliches Niveau, Sprachzertifikate) und Wohnmöglichkeiten in Erfahrung zu bringen. Nutzen Sie dazu das Internetangebot der Gasthochschule bzw. die Hinweise für Austauschstudierende des dortigen International Office.

Wenn Sie sich im Voraus über Auslandserfahrungen von FHWS-Studierenden informieren möchten, werfen Sie einen Blick auf unsere Europatagebücher oder durchstöbern Sie die Erfahrungsberichte, die Sie bei den Partnerhochschulen finden.

Für die Anrechnung Ihrer Studienleistungen (inklusive Diploma Supplement) wenden Sie sich nach Rückkehr an die FHWS mit Ihrem Antrag auf Anrechnung, dem vollständigen Learning Agreement (Part 1, 2 und 3) und dem Transcript of Records der Gasthochschule an die Prüfungskommission Ihrer Fakultät. Bei Fragen zum für den jeweiligen Studiengang geltenden Vorgehen für Anerkennung von im Ausland erbrachten akademischen Leistungen wenden Sie sich an die entsprechende Ansprechperson im Hochschulservice Studium.

Kennen Sie schon unsere Checkliste Auslandssemester EU und Checkliste Auslandssemester Non-EU?