Studierende und ein Dozent vor einem Whiteboard

Delegationsreise nach Finnland: Ausbau der Kooperation mit Hochschule in Tampere

Nachdem Anfang Mai eine Delegation von der Tampere University of Applied Sciences (TAMK) die FHWS besuchte, um unsere Hochschule kennenzulernen und dabei eine Absichtserklärung zur strategischen Kooperation zu unterzeichnen, stand nun der Gegenbesuch an: Vom 10. bis zum 12. August reisten Präsident Prof. Grebner, Vizepräsident Prof. Förster und zwei Vertreter des Hochschulservice Internationales nach Finnland zur TAMK, um über die nächsten Schritte der Zusammenarbeit zu sprechen.

Die TAMK wurde dieses Jahr in den Kreis der strategischen Partnerhochschulen der FHWS aufgenommen. Die beiden Hochschulen haben großes Interesse an einer engen, strategischen Zusammenarbeit. Während derzeit Erasmus+-Abkommen zum Austausch von Studierenden, Professor*innen und Personal vorbereitet werden, sollen perspektivisch auch gemeinsame Studiengänge entwickelt werden. Der Besuch in Tampere diente sowohl dazu, die Partnerhochschule mit ihren innovativen Konzepten und Laboren kennenzulernen, als auch die nächsten Schritte der Kooperation zu besprechen. Die FHWS und die TAMK bleiben weiterhin im engen Austausch, wobei es nun gilt, an einer Zusammenarbeit interessierte Vertreter*innen der Fakultäten beider Hochschulen zusammenzubringen.