Blick in die FHWS Bibliothek

Bachelorstudiengang E-Commerce

Bericht Januar - E-Commerce

01.01.2018 | Bachelorstudiengang E-Commerce

Den Januar kann man bei mir nur mit einem Wort -„Prüfungen“ beschreiben. Die Klausurenphase hat in meinem Fall relativ früh angefangen, denn schon am 26.01 schrieb ich die erste Klausur. Da mein Prüfungsplan ziemlich dicht war, ist es nicht überraschend, dass ich die ganze Zeit nach meiner Ankunft am 07.01 mit der Vorbereitung für die Prüfungen beschäftigt war. Ich habe sehr viel gelernt, da die Prüfungen für mich sehr wichtig waren.

Am 20.01 habe ich meine erste Partie gefochten. In meinen vorherigen Berichten habe ich meine Zugehörigkeit zu einer schlagenden Verbindung erwähnt. Das Fechten ist einer der Grundprinzipien des Corps, da man sich geistig erziehen und körperlich entwickeln kann. Die interessanteste und manchmal erschreckende Besonderheit ist, dass mit scharfer Klinge und mit Minimumschutz gefochten wird, man darf sich kaum bewegen und man darf keine Angst während der Partie zeigen. Damit habe ich in der Woche vor meiner ersten Klausur einen wirklich besonderen, gefühls- und eindrucksvollen Tag erlebt. Das war aber auch meine einzige Ablenkung im Laufe der Vorbereitung für die Prüfungen.

Die letzte Woche des Dezembers und erste Woche des Januars verbrachte ich in der Ukraine, wo ich Silvester feierte und in meinem ehemaligen Gymnasium eine Präsentation über die Hochschule Würzburg-Schweinfurt hielt. Es war eine besondere Sache, 3 Jahren nach dem Abschluss einen Vortrag über den eigenen Studienort im Ausland zu halten und den Schülern die Perspektiven vorzustellen. Die Präsentation hat großes Interesse bei den Schülern geweckt. Neues Jahr (so nennt man das Silvesterfest in der Ukraine) benötigte viel Vorbereitungsarbeit und da mir meine Freunde bei diesen Vorbereitungen immer zur Hilfe waren, ist es sehr feierlich und gemütlich verlaufen. So ging die Zeit in der Heimat wieder viel zu schnell vorbei.