Der Rundbau - Erkennungzeichen des Campus 1 in Schweinfurt

Bachelorstudiengang Mechatronics

Bericht Dezember - Mechatronics

17.12.2017 | Bachelorstudiengang Mechatronics

Ein weiterer Monat ging vorbei und damit auch ein weiteres Jahr. In den letzten Tagen von 2017 fand unser Hochschul-Event der "i-Campus Day" statt. Viele Studenten nahmen teil und es herrschte eine tolle Atmosphäre. Vor allem die Synergie, die zwischen all diesen verschiedenen Kulturen und all den Menschen entstand, war sehenswert. Gegen Ende des Tages stand dann auch der Gewinner fest. Mit 144 verkauften Essengutscheinen sicherte sich Indien den Sieg.

Im Dezember wurden wir auch das erste Mal in die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen in den Laborräumen eingewiesen. Somit wissen wir nun beim zukünftigen experimentieren über all die „Do’s“ und „Dont’s“ Bescheid. Auf all diese Experimente freue ich mich jetzt schon sehr. Schließlich haben wir dann vor Weihnachten noch unsere letzten Vorlesungen besucht. Die anstehenden „Weihnachtsferien“ nutzten viele meiner Freunde um einen Kurzurlaub in ihre Heimat zu machen. Ich hingegen verbrachte meine Ferien damit, mich für die nächsten Prüfungen vorzubereiten, Sport zu treiben und unternahm vieles mit meinen Freunden, die auch in Schweinfurt geblieben sind.

In diesem Monat hat uns vor allem der Schweinfurter Weihnachtsmarkt sehr gefallen. Er verlieh der ganzen Stadt eine gewisse Weihnachtsatmosphäre, die überall zu spüren war. Umgeben von speziellen Essens- und Getränkeständen sowie einer tollen weihnachtlichen Dekoration, hatte dieser Weihnachtsmarkt einfach ein unvergessliches Ambiente. Das einzig schlechte war, dass die Stadt ziemlich leer zu schien schein. Doch wie auch immer, wir besuchten den Weihnachtsmarkt in unserer Freizeit gerne und hatten dort viel Spaß.

Das neue Jahr 2018 begrüßten die Menschen hier mit vielen unterschiedlichen Feuerwerken. Alle Leute auf den Straßen der Stadt hatten viel Spaß und feierten. Wir selbst gingen auch nach draußen, denn schließlich wollten wir uns das "Amateur Feuerwerk" nicht entgehen lassen. So feierten meine Freunde und ich den Silvesterabend in Würzburg. Es war mein erstes Silvester im Ausland. Kurz vor 24 Uhr gingen wir auf die berühmte „Alte Mainbrücke“ um dort den Countdown für 2018 herunterzuzählen. Es war einfach unvergesslich für mich. Hunderte von Menschen inkl. mir selbst, die zusammen auf der Mainbrücke das Feuerwerk über dem Main bewunderten.

Das vergangene Jahr gab mir ein neues Zuhause, neue Freunde und ein brandneues Leben. Mit all diesen Erinnerungen an 2017 hoffe ich, dass 2018 viel Glück und Zufriedenheit mit sich bringen wird.