Blick in einen Hörsaal

Förderprogramm des StMWK für Internationale Gastprofessorinnen und Gastprofessoren

Das Förderprogramm des StMWK für Internationale Gastprofessorinnen und Gastprofessoren ist Bestandteil des Internationalisierungsprogramms für bayerische Hochschulen.

Restmittel Infokasten

Wichtiger Hinweis: Gastprofessuren sind auch in digitalem Format möglich!
Dies bezieht sich auf Lehre und Forschung oder auch auf Lehre ausschließlich. 
Ein reiner Forschungsauftrag in digitalem Format ist leider nicht möglich. Forschung ist nur im Zusammenhang mit ausreichend umfangreicher Lehre möglich.

 

Ziel des Programms

• Gewinnung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland für einen befristeten Zeitraum 
   als Gastprofessorinnen und Gastprofessoren an bayerischen Hochschulen 
• Förderung der Durchführung befristeter Forschungsprojekte 
• Internationalisierung der Lehre 

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt sind alle FHWS-Professorinnen und -Professoren in Abstimmung mit den Dekaninnen und Dekanen der Fakultäten. Der Antrag sieht die Unterschrift der Dekanin/des Dekans vor. Eine direkte Bewerbung der Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler ist nicht möglich.

Berechtigte Personen - Wer kann gefördert werden?

Das Förderprogramm des StMWK für Internationale Gastprofessorinnen und Gastprofessoren richtet sich ausschließlich an internationale Professorinnen und Professoren, die an einer Gastprofessur an einer bayerischen Hochschule interessiert sind.

Lehrende allgemein, Promovierende und Post-Docs können über Erasmus+ KA 107 gefördert werden.

Aufenthaltsdauer

Mindestens zwei Wochen bis maximal 6 Monate. Aufenthalte aus dem Programm 2020 können bis zum 31. März 2021 gefördert werden.

Förderungsfähige Aktivitäten

• Komplementäre Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Vorträge, Blockseminar/ Seminar) 
• Anbahnung, Weiterentwicklung oder Vertiefung von Lehr- und Forschungskooperationen 
• Vorbereitung von Drittmittelanträgen

Hinweis: Eine Vertretung bereits bestehender Vorlesungen sowie grundständige Lehre kann nicht gefördert werden!

Finanzielle Förderung

Die monatliche Vergütung der Gastprofessorinnen/des Gastprofessors wird durch einen Dienstvertrag der FHWS geregelt.

Reisekosten und Unterkunft werden von der Gastprofessorin/dem Gastprofessor getragen.  

Bewerbungsprozess

Antragsfristen:

31.11. für das Sommersemester
30.06. für das Wintersemester 

Anträge können aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie fortlaufend eingereicht werden, jedoch mindestens vier bis sechs Wochen vor Beginn des Gastaufenthaltes.

Reichen Sie Anträge beim Hochschulservice Internationales (HSIN) ein, bitte per E-Mail an barbara.mueller-scheuring[at]fhws.de oder daniel.wimmer[at]fhws.de.

Bitte verwenden Sie das Formular Antrag auf Beschäftigung Internationale Gastprofessorinnen und Gastprofessoren.

Einzureichende Unterlagen

1) Antragsformular mit Unterschrift der jeweiligen Dekanin bzw. des jeweiligen Dekans
2) Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes
3) Nachweis der aktuellen Anstellung an einer Hochschule oder Universität

Wenn die Gastprofessorin/der Gastprofessor noch nicht an der FHWS tätig war, sind außerdem noch folgende Unterlagen einzureichen:

4) Lebenslauf
5) Zeugniskopien, Nachweis Professur
6) Publikationsliste

Informationen zur Mitteilungs- und Berichtspflicht

Welche Mitteilungs- und Berichtspflicht besteht?

1. Die Gastprofessorin/ der Gastprofessor ist verpflichtet, gegen Ende des Aufenthaltes an der FHWS einen kurzen Abschlussbericht über die umgesetzten Aktivitäten in Lehre und Forschung zu verfassen und der/dem gastgebenden FHWS Professorin bzw. Professor zu übergeben. Der Abschlussbericht kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

2. Die/der gastgebende FHWS Professorin/Professor trägt einige Kurzinformationen in deutscher Sprache in ein von HSIN zur Verfügung gestelltes Sachbericht-Template (Excel-Vorlage) ein. Benötigt werden kurze Angaben zu Vorlesungsmodulen, Aktivitäten in Lehre und Forschung und weiteren Aktivitäten.

Der Abschlussbericht und die ausgefüllte Excel-Vorlage sind bis spätestens 15. Januar dem Hochschulservice Internationales per E-Mail (barbara.mueller-scheuring[at]fhws.de) zur Verfügung zu stellen, damit die Berichtspflicht gegenüber dem StMWK fristgerecht erfüllt werden kann.