Auslandsstudium

Studienaufenthalte im Ausland erfordern eine rechtzeitige und gründliche Vorbereitung. Bei der Planung müssen Sie sich über den Zeitpunkt und die Dauer des Auslandsstudiums im Klaren sein. Zusätzlich müssen Sie bei der Länderwahl und der Wahl der Gasthochschule Ihre Fremdsprachenkenntnisse berücksichtigen.

Die FHWS steht weltweit mit mehr als 180 Partnerhochschulen in Verbindung. Die Auslandsbeauftragten unserer Fakultäten sind Ihnen bei der Wahl der Gasthochschule behilflich und beraten Sie, welche Hochschule für Ihren Studienschwerpunkt besonders geeignet ist. Auch können Sie mit den Auslandsbeauftragten die Fächerwahl an der Gasthochschule besprechen.

Sollte Ihnen keine unserer Partnerhochschulen zusagen, besteht die Möglichkeit, sich als sogenannter Free Mover eine eigene Gasthochschule zu suchen. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir Sie bei dieser Suche nicht unterstützen können.

Für die Organisation Ihres Auslandsaufenthaltes sollten Sie etwa ein Jahr Vorlauf kalkulieren. Die Bewerbungsfristen für einen Studienplatz an einer unserer ausländischen Partnerhochschulen enden in jedem Jahr am 31. Januar (für einen Aufenthalt im darauf folgenden Wintersemester) und am 30. Juni (für einen Aufenthalt im darauf folgenden Sommersemester).

Hier finden Sie zusammengefasst die wichtigsten Gründe, um im Ausland zu studieren:

  • Fremdsprachenkenntnisse verbessern  
  • Ein neues Land kennenlernen, seine Menschen und Kultur
  • Das eigene Studienfach aus einer anderen Perspektive kennenlernen
  • Internationale Kontakte knüpfen
  • Für die späteren Bewerbungen Auslandserfahrung sammeln