Studierende im Gespräch

Unicorn College Prag, Tschechien

Blogeintrag 2 - Über den Dächern Prags

19.11.2018 | Unicorn College

Mittlerweile ist es Mitte November und ich versuche, die letzten herbstlichen Tage in Prag mit Sonne und bunten Blättern zu genießen. Da es so viele schöne Parks hier gibt, bin ich viel draußen gewesen und habe das *noch* schöne Wetter genießen können. Mein absoluter Lieblingsplatz in Prag ist eine kleine Insel in der Mitte der Moldau, die man nur über eine Brücke erreichen kann. Dort waren ich und meine Freunde viel spazieren und haben anschließend einen heißen Kaffee genossen.


So langsam merkt man aber, dass es wirklich kalt wird und ehrlich gesagt auch schon sehr weihnachtlich. Das Palladium, die größte Shopping Mall Prags, ist auf jeden Fall schon komplett in Weihnachtsdekoration gehüllt. Von Feiertagsstimmung kann allerdings nicht die Rede sein. Für die Uni müssen wir allerhand Aufsätze schreiben, Bücher lesen, Projekte gestalten und für Tests lernen. Am Unicorn College zählt die Prüfung am Ende des Semesters nur 50% der Gesamtnote und die anderen 50% müssen während des Semesters durch unterschiedliche Leistungen erbracht werden. Daran habe ich mich aber schnell gewöhnt und versuche, alles unter einen Hut zu bringen. Wir hatten tatsächlich auch schon unsere erste Prüfung – Psychologie.


Außerhalb der Uni gab es in den letzten Wochen viel zu entdecken und zu genießen. So war ich zum Beispiel mit meinen Mitbewohnern im Nationaltheater Prags. Die Eintrittskarte für das Ballettstück, was wir angeschaut haben, hat sage und schreibe 5 Euro gekostet – und es war wirklich eine tolle Erfahrung. Das Theater liegt im Stadtzentrum und hat eine Art Dachterrasse, auf welcher wir die Pause verbracht haben und eine top Aussicht über die ganze Stadt hatten. Meine Mitbewohner sind mir jetzt schon ans Herz gewachsen, weil sie alle so aufgeschlossen sind und mich sehr herzlich aufgenommen haben in der WG. Wenn wir alle zuhause sind, quatschen wir oft mit einem guten tschechischen Bierchen über dies und das, kochen zusammen oder gehen gemeinsam aus.

Hier und da bekomme ich auch gute Ratschläge, was das Leben in Prag angeht, oder wie man sich möglichst wenig mit der Straßenbahn verfährt (darin bin ich nämlich Expertin).
Wir als Erasmusstudenten vom Unicorn haben auch schon oft zusammen die Stadt unsicher gemacht und den Letna Park (ein wunderschöner Park der auf einem Hügel liegt und somit einen tollen Blick über die Stadt bietet), alle möglichen Cafés und die Innenstadt unsicher gemacht. Letztes Wochenende war Lisa-Marie, die Double-Degree Studentin vom letzten Jahr, zu Besuch. Sie hat uns natürlich noch mehr Geheimtipps verraten und wir haben mit ihr über unser Studium und ein paar organisatorische Dinge geredet. Es war sehr schön, mit ihr unsere Erfahrungen zu teilen und über Sachen zu lachen, die wir alle hier in Prag schon erlebt haben. Unser alle Favorit an Buchstaben der tschechischen Sprache ist das Ř. Um es auszusprechen muss man ein r und sch gleichzeitig sagen – klingt unmöglich? Ist es auch!


Ich kann auf jeden Fall sagen, dass Alltag eingezogen ist und dass Prag und meine WG für mich schon zu meinem neuen Zuhause geworden sind. Ich denke oft an die Zeit in Würzburg


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben